Dual Career

Image

Wer zu neuen Ufern aufbricht, möchte dies nicht immer alleine tun. Immer häufiger suchen hochqualifizierte Paare gemeinsam neue Karrieremöglichkeiten. Dies unterstützen auch etliche Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Deutschland.

Was bedeutet Dual Career?

Ein Dual-Career-Paar ist ein Paar, in dem beide Partner einen guten Job und langfristige Karriereperspektiven haben beziehungsweise anstreben. Deutsche Hochschulen haben sich auf diese Paare eingestellt. Mit ihren Dual Career Services geben sie familienfreundliche Unterstützung, engagieren sich in Netzwerken, um auch dem (hoch )qualifizierten Partner eine Jobperspektive bieten zu können, und bieten praktische Hilfe beim Einleben in Deutschland.

Dual-Career-Netzwerke an Hochschulen

Auch wenn noch bei Weitem nicht alle Institutionen einen Dual Career Service anbieten – es werden immer mehr: Bundesweit haben sich bereits mehr als 40 Hochschulen dem Dual Career Netzwerk Deutschland (DCND) angeschlossen und bieten hochqualifizierten Wissenschaftlerpaaren gezielt Unterstützung bei der gemeinsamen Karriereplanung. Die Mitgliedshochschulen des DCND finden Sie auf dessen Webseite.

Regionale Zusammenarbeit

Regional schließen sich immer mehr Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen zu Netzwerken zusammen, die sich bei der Arbeitsplatzsuche für die Partner hochqualifizierter Wissenschaftler gegenseitig unterstützen.

Allein im Rhein-Main-Gebiet arbeiten mehr als 30 Unternehmen und Wissenschaftsorganisationen in einem Dual-Career-Netzwerk zusammen, um hochqualifizierte Paare in die Region zu holen. Sie unterstützen die Partner der neu ankommenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei der Suche nach geeigneten Karriere- und Anschlussmöglichkeiten in der Region. Oft helfen sie auch bei der Wohnungssuche, der Suche nach Schulen und Kinderbetreuungsmöglichkeiten sowie bei Behördengängen.

Regionale Dual-Career-Netzwerke existieren auch im Rheinland, in Berlin und vielen anderen Regionen Deutschlands. Informieren Sie sich vorab, ob Ihre Hochschule oder Forschungseinrichtung diesen Service anbietet.

Erste Schritte zum Job

Was Sie wissen sollten, wenn Ihr Partner oder Ihre Partnerin einen Job in Deutschland sucht:

  • Arbeitserlaubnis für den Partner

    Deutschland gehört zur Europäischen Union und für die Bürger ihrer Mitgliedstaaten gilt die Freizügigkeit. Bürger der Europäischen Union, des Europäischen Wirtschaftsraums sowie der Schweiz können deshalb in Deutschland ohne besondere Formalitäten arbeiten. Dies gilt üblicherweise auch für ihre Familienangehörigen – unabhängig von deren Staatsangehörigkeit.

    Sind Sie als Nicht-EU-Bürger mit einem Forschervisum, als Hochqualifizierter oder mit einer „Blauen Karte“ nach dem Aufenthaltsgesetz eingereist, so profitiert auch Ihr Partner von den erleichterten Bedingungen. Ehepartner von Forschern und Hochqualifizierten erhalten eine Aufenthaltserlaubnis und dürfen arbeiten.

    • Informationen zu dieser und weiteren Fragen rund um das Thema Arbeitserlaubnis und Einreise finden Sie im Flyer „Forschungsaufenthalte in Deutschland“ (PDF, 2 MB) des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Informationen geben auch die Ausländerämter Ihrer Stadt.
    • Weitere Informationen finden Sie ebenfalls in unserem Bereich „Plan Your Stay > Work permit“ (auf Englisch).
    • Von der Vorbereitung in Ihrem Heimatland bis zur Ankunft in Deutschland: Grundlegende Informationen, wie Sie und Ihr Partner Ihren Aufenthalt in Deutschland organisieren können, finden Sie auf der Webseite www.make-it-in-germany.com.
  • Jobsuche für den Partner

    Erste Anlaufstelle für die Jobsuche ist in der Regel die Agentur für Arbeit in Ihrer Stadt. Die Mitarbeiter beraten Sie bei der Suche, informieren Sie über offene Stellenangebote und gegebenenfalls Fortbildungsmöglichkeiten. Über den eService der Bundesagentur können Sie die Jobsuche starten.

    Weitere wichtige Informationsquellen für Ihre Stellensuche finden Sie auch hier: Jobsuche

Career couples – a family moves to Germany

Career couples – a family moves to Germany

The chance to run a sizeable research group and do academic work at the highest level makes for an attractive offer. Nevertheless, academics’ decisions about whether to switch to a new employer and move to a new country increasingly also depend on their partners’ career opportunities. In Germany, Dual Career Services are available to help families decide to make the move and get off to the best possible start – as the example of Sarah und Tim Büthe shows. Mehr Career couples – a family moves to Germany