Rente 640x360
Finanzielle Sicherheit im Alter: Die deutsche Rentenversicherung ist dafür ein wichtiger Baustein.

Als angestellter Wissenschaftler sind Sie in Deutschland automatisch rentenversichert. Der Beitrag zu Ihrer Rentenversicherung beträgt zurzeit rund 19 Prozent ihres Bruttogehalts. Diesen Beitrag teilen Sie sich mit Ihrem Arbeitgeber. Ihr Anteil wird automatisch von Ihrem Gehalt abgezogen. Freiwillig Versicherte und Selbstständige zahlen ihren Beitrag in voller Höhe selbst.

Als EU-Bürger können Sie sich die deutschen Versicherungszeiten auf Ihren Rentenanspruch in Ihrem Heimatland anrechnen lassen, wenn Sie zurückkehren. Dies gilt auch, wenn Sie aus einem Nicht-EU-Land kommen, mit dem Deutschland ein entsprechendes (Sozialversicherungs-)Abkommen geschlossen hat (Abkommensstaaten).

Je nachdem, wie lange Sie in Deutschland versichert waren, können Sie auch die deutsche Rente bekommen. Die Mindestversicherungszeit für eine reguläre Altersrente beträgt fünf Jahre. 
Versicherungszeiten aus anderen EU-Mitglieds- oder Abkommensstaaten können dabei berücksichtigt werden. Mindestens ein Jahr müssen Sie in Deutschland versichert gewesen sein. 

Die Rente bekommen Sie meist auch nach Ihrer Rückkehr in Ihr Heimatland ausgezahlt – wenn nicht, werden Ihnen die Beiträge normalerweise erstattet.

Ist Ihr Heimatland weder ein EU-Mitgliedsstaat noch einer der Abkommensstaaten, werden Ihre deutschen Versicherungszeiten in der Regel dort nicht berücksichtigt. Erkundigen Sie sich in diesem Fall beim zuständigen Versicherungsträger Ihres Heimatlandes, welche Regelungen für Sie gelten.

Gut zu wissen:

  • Als angestellter Wissenschaftler sind Sie automatisch rentenversichert. Die Beiträge zur Rentenversicherung werden Ihnen direkt vom Gehalt abgezogen.
  • Wenn Sie nicht über Ihre Anstellung rentenversichert sind – zum Beispiel als Stipendiat –, haben Sie grundsätzlich die Möglichkeit, sich freiwillig zu versichern. Lassen Sie sich von der Deutschen Rentenversicherung beraten, ob dies für Sie sinnvoll ist.
  • Deutschland hat mit mehr als 20 Staaten Abkommen zu den Sozialversicherungen geschlossen. Sie regeln den Erwerb von Rentenansprüchen und die Zahlung von Renten. Das bedeutet für Sie, dass Ihre Rentenzeiten anerkannt werden können.
  • Für Menschen, die in verschiedenen europäischen Staaten arbeiten oder gearbeitet haben, gilt das Europarecht. Es regelt zum Beispiel die Zusammenrechnung der Versicherungszeiten für den Anspruch auf Rente.
  • Die Zahlung Ihrer Rente müssen Sie beantragen. Ihren Antrag können Sie auch aus dem Ausland bei der Deutschen Rentenversicherung stellen.

Weitere Informationen

Alle Infos zum Thema Rente:

www.deutsche-rentenversicherung.de

Infos für internationale Wissenschaftler:

www.euraxess.de > Rentenversicherung