Warum in Deutschland promovieren?

Deutschland ist ein guter Ort, um zu promovieren: Die Universitäten und Forschungsinstitute des Landes erfreuen sich einer hervorragenden internationalen Reputation. Und sie haben ein breites Angebot an sehr guten Promotionsmöglichkeiten.

Es gibt viele gute Gründe, in Deutschland zu promovieren:

Deutschland hat eine lange Kultur- und Wissenschaftstradition. Daher können Sie auf eine außergewöhnlich gut ausgebaute wissenschaftliche Infrastruktur für Ihr Dissertationsprojekt zurückgreifen. Zum Beispiel auf

  • die Vielfalt an Hochschulen, die individuelle oder strukturierte Promotionsmöglichkeiten anbieten,
  • die gut ausgestatteten, renommierten außeruniversitären Forschungsinstitute, wie die Institute oder Zentren der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft,
  • die forschungsstarken deutschen Unternehmen, die mit ihren Forschungsentwicklungen und Patentanmeldungen in vielen Bereichen weltweit im Spitzenfeld liegen.

Dabei gehören Deutschlands Hochschulen zu den besten der Welt. Und der deutsche Doktortitel erfreut sich weltweit einer hohen Reputation in allen Disziplinen.

Die deutschen Hochschulen, außeruniversitären Forschungsinstitute und die forschende Industrie bieten exzellente Voraussetzungen für Ihre Promotion. Das sieht man schon daran, dass jedes Jahr rund 5.000 internationale Doktoranden in Deutschland promovieren. Die deutsche Sprache ist meist kein Problem: An den meisten Hochschulen kann die Dissertation auf Englisch verfasst werden.

Haben Sie einen guten bis sehr guten Universitätsabschluss und ein vielversprechendes Dissertationsprojekt? Dann haben Sie gute Aussichten, ein Stipendium oder eine geförderte Promotionsstelle zu bekommen. Denn viele Förderorganisationen in Deutschland unterstützen internationale Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler.

Mehr Informationen über Fördermöglichkeiten für Doktoranden (auf Englisch).

Wenn Sie nach Deutschland kommen, leben Sie in einem der sichersten und freiesten Länder der Welt. Die Freiheit der Wissenschaft ist ein hohes Gut und wird von der Verfassung geschützt.

Sie profitieren auch davon, dass Deutschland zur Europäischen Union gehört: Wenn Sie in Deutschland promovieren, können Sie problemlos auch in andere Länder der EU reisen, um dort zu forschen oder zu studieren.

Und das Beste zum Schluss: Deutschland hat zwar einen sehr hohen Lebensstandard, aber dennoch vergleichsweise geringen Lebenshaltungskosten. Dazu gehört insbesondere die gute Nachricht, dass das Promotionsstudium ist in Deutschland an öffentlichen Hochschulen gebührenfrei ist.

Gute Voraussetzungen, die vielen kulturellen Angebote in Deutschland auch nutzen zu können. Denn das Land verfügt über eine einzigartige kulturelle Landschaft mit einer großartigen Musik- und Theaterszene.

Mehr Informationen zum Leben in Deutschland

Was internationale Doktoranden sagen:

Lesen Sie, was internationale Doktoranden über ihre Erfahrungen sagen und weshalb sich entschieden haben, in Deutschland zu promovieren (auf Englisch).