Warum in Deutschland promovieren?

Deutschland ist ein guter Ort, um zu promovieren: Die Universitäten und Forschungsinstitute des Landes erfreuen sich einer hervorragenden internationalen Reputation. Und sie haben ein breites Angebot an hochqualitativen Promotionsmöglichkeiten.

Es gibt viele gute Gründe, in Deutschland zu promovieren:

Der deutsche Doktortitel hat fächerübergreifend einen sehr guten internationalen Ruf. Die deutschen Hochschulen und Forschungsinstitutionen zwischen Aachen und Zittau eröffnen jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern viele Wege zur Promotion. Insbesondere die strukturierten Promotionsprogramme bieten internationalen Doktoranden attraktive Möglichkeiten, im Team mit intensiver Betreuung und innerhalb einer überschaubaren Zeit zu promovieren.

Die deutschen Hochschulen, außeruniversitären Forschungsinstitute und die forschende Industrie heißen internationale Doktoranden willkommen. Hier finden Sie exzellente Voraussetzungen für Ihre Promotion. Schon jetzt promovieren rund 5.000 internationale Doktoranden jedes Jahr in Deutschland. Die deutsche Sprache ist meist kein Problem: An den meisten Hochschulen kann die Dissertation auf Englisch verfasst werden. Insbesondere die internationalen Promotionsstudiengänge sowie viele strukturierte Promotionsprogramme bieten ihre Qualifizierungsmaßnahmen in englischer Sprache an.

Deutschland bietet zahlreiche Fördermöglichkeiten für internationale Doktoranden. Allein der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert rund 5.000 internationale Doktoranden im Jahr. Darüber hinaus unterstützen eine ganze Reihe weiterer Förderorganisationen hochqualifizierte internationale Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler.

Mehr Informationen über Fördermöglichkeiten für Doktoranden (auf Englisch).

Als Kultur- und Bildungsnation bietet Deutschland eine hervorragende wissenschaftliche Infrastruktur: Rund 7.800 öffentliche und 250 wissenschaftliche Bibliotheken ermöglichen sehr gute Forschungsbedingungen.

Deutschlands Hochschulen gehören zu den besten der Welt. Dafür gibt es viele Gründe: Zum Beispiel die wissenschaftliche Vielfältigkeit seiner rund 400 Hochschulen – darunter mehr als 150 Institutionen mit Promotionsrecht.

Darüber hinaus gibt es in Deutschland hervorragend ausgestattete außeruniversitäre Forschungsinstitute mit internationalem Renommee wie die Institute der Fraunhofer-Gesellschaft, der Leibniz-Gemeinschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft oder der Max-Planck-Gesellschaft.

Auch die industrielle Forschung agiert auf hohem Niveau: Die deutsche Wirtschaft liegt mit ihren Forschungsentwicklungen und Patentanmeldungen in vielen Bereichen weltweit im Spitzenfeld.

Deutschland zeichnet sich durch eine hohe Lebensqualität und vielfältige Alltagskultur aus. Mitten im Herzen Europas gelegen, gibt es viele Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Als Land der „Dichter und Denker“ bietet Deutschland eine lebendige Kunst- und Kulturszene mit zahlreichen Konzerten, Museen und Großveranstaltungen. Auch die landschaftliche Vielfalt ist einzigartig und hat vom Badeurlaub an der Nord- und Ostsee bis hin zu Wanderausflügen in die Alpen viel zu bieten.

Was internationale Doktoranden sagen:

Lesen Sie, was internationale Doktoranden über ihre Erfahrungen sagen und weshalb sich entschieden haben, in Deutschland zu promovieren (auf Englisch).