Forschungseinrichtungen

Forschung nicht nur an den Universitäten

Junger Forscher testet eine Maschine.
Junger Forscher testet eine Maschine.

Sie möchten als Wissenschaftler oder Wissenschaftlerin in der Forschung und Entwicklung arbeiten? Dann bietet Ihnen Deutschland eine Vielzahl an Forschungsstandorten: Universitäten, Fachhochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Unternehmen sowie Bundes- und Länderinstitute.Insgesamt gibt es hier etwa 1.000 öffentlich finanzierte Forschungseinrichtungen.
Hinzu kommen die Forschungs- und Entwicklungszentren, die von Unternehmen betrieben werden.

Gemeinsame stark in Forschung & Entwicklung

In speziellen Bereichen und forschungsstarken Regionen bündeln unternehmerische und wissenschaftliche Einrichtungen ihre Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Netzwerken und Clustern. So soll u. a. der Prozess bis zur Markteinführung neuer Produkte beschleunigt werden. Aber nicht nur in den Regionen, sondern auch auf europäischer und internationaler Ebene ist die Forschungskooperation in den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften von großer Bedeutung.
Detaillierte Informationen zu den wichtigsten deutschen Forschungsorganisationen finden Sie auf unseren englischsprachigen Seiten unter Research Organisations.

Fraunhofer-Gesellschaft

Fraunhofer-Gesellschaft

Die Fraunhofer-Gesellschaft verfügt über 67 Forschungseinheiten und ist die größte Organisation für angewandte Forschung in Europa. Die Fraunhofer-Institute forschen für die Industrie, den Dienstleistungssektor und die öffentliche Verwaltung und entwickeln, realisieren und optimieren Verfahren, Produkte und Anlagen bis zur Einsatz- und Marktreife. www.fraunhofer.de Fraunhofer-Gesellschaft

Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Langfristige Forschungsaufgaben sind das Thema der Helmholtz-Gemeinschaft. Sie trägt durch wissenschaftliche Spitzenleistungen wesentlich zur Lösung bedeutender Herausforderungen in Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft bei. Ihre Aufgabe ist es, nachhaltige Forschungsziele des Staates und der Gesellschaft zu verfolgen und die Lebensgrundlagen des Menschen zu erhalten und zu verbessern. www.helmholtz.de Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Leibniz-Gemeinschaft

Leibniz-Gemeinschaft

Die Leibniz-Gemeinschaft vereint unter ihrem Dach 88 Forschungseinrichtungen, die sich mit wissenschaftlichen Problemen von internationaler, gesamtgesellschaftlicher Relevanz befassen. Sie zeichnet sich durch die enorme Vielfalt der in den Instituten bearbeiteten Themen aus Geistes- und Sozialwissenschaften wie auch aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften aus. www.leibniz-gemeinschaft.de Leibniz-Gemeinschaft

Max-Planck-Gesellschaft

Max-Planck-Gesellschaft

Die Max-Planck-Gesellschaft ist eine unabhängige, gemeinnützige Forschungsorganisation, die nach dem Physiker Max Planck (1858–1947) benannt ist. Die derzeit 83 Max-Planck-Institute und Einrichtungen betreiben Grundlagenforschung in den Natur- sowie den Geistes- und Sozialwissenschaften. www.mpg.de Max-Planck-Gesellschaft

Forschungsinfrastrukturen

Forschungsinfrastrukturen

In Deutschland sind verschiedene Forschungsinfrastrukturen angesiedelt, die in der Physik, den Geowissenschaften, der Klimaforschung oder den Geisteswissenschaften von globaler Bedeutung sind. Beispiele solcher Forschungsinfrastrukturen, etwa das Deutsche Elektronen-Synchrotron (DESY) oder das Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ), stellen wir Ihnen in unserem englischsprachigen Bereich vor. Mehr (EN) Forschungsinfrastrukturen

Universitäten

Universitäten

In Deutschland gibt es rund 400 Universitäten und Hochschulen. Die Verbindung von Lehre und Forschung hat eine lange Tradition. Mehr (EN) Universitäten

Akademien der Wissenschaft

Akademien der Wissenschaft

Die Akademien der Wissenschaften sind Vereinigungen renommierter Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Gelehrter. Sie koordinieren und unterstützen langfristige Forschungsprojekte der Grundlagenforschung und fördern den interdisziplinären Dialog. Darüber hinaus beraten die Akademien die Öffentlichkeit bei neu aufkommenden Fragestellungen. www.akademienunion.de Akademien der Wissenschaft

Bundesforschungseinrichtungen

Bundesforschungseinrichtungen

Die Bundesregierung finanziert rund 40 Forschungsinstitute, für die die Bundesministerien verantwortlich sind. Ihre Forschung ist fachspezifisch auf den Aufgabenbereich des jeweiligen Ministeriums ausgerichtet. Sie liefern die wissenschaftlichen Grundlagen, die die Ministerien für die Umsetzung ihrer Aufgaben benötigen. www.bundesregierung.de > Forschungseinrichtungen des Bundes Bundesforschungseinrichtungen

Landesforschungseinrichtungen

Landesforschungseinrichtungen

Die deutschen Bundesländer betreiben eine Reihe von Forschungseinrichtungen, die die Forschungsaktivitäten der Länder unterstützen. Es gibt mehr als 150 Landesinstitute, die eine breite Palette von Forschungsgebieten abdecken. Mehr (EN) Landesforschungseinrichtungen

Unternehmen / industrielle Forschung

Unternehmen / industrielle Forschung

Deutsche Unternehmen zählen zu den innovativsten in Europa. Mit fast 70 Prozent ist der Anteil der Industrie an den Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen in Deutschland außerordentlich hoch. Mehr (EN) Unternehmen / industrielle Forschung

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen - AiF

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen - AiF

Die „Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen“ (AiF), eine Allianz aus rund 100 Forschungsvereinigungen aus verschiedenen Industriebranchen, unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei Forschung und Entwicklung. www.aif.de Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen - AiF

Netzwerke und Cluster

Netzwerke und Cluster

Netzwerke und Cluster bündeln die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten industrieller und akademischer Einrichtungen. Ein Hauptziel dieser Zusammenschlüsse besteht darin, den Prozess bis zur Markteinführung neuer Technologieprodukte zu beschleunigen. www.clusterplattform.de Netzwerke und Cluster