Weiterbildung: Zertifikatslehrgang „Internationales Forschungsmarketing“

Logo_RiG_FoMa-Zert_Web_640px

Das Thema „Forschungsmarketing“ gewinnt am Forschungsstandort Deutschland immer weiter an Relevanz. An vielen deutschen Hochschulen, Forschungsinstitutionen und forschenden Unternehmen wird dieser Bereich von Quereinsteigern übernommen – es besteht daher Bedarf an einer qualifizierten Fort- und Weiterbildung in diesem Bereich.

Die Initiative „Research in Germany” bietet deutschen Universitäten, Forschungseinrichtungen und KMU die Möglichkeit einer wissenschaftlichen Weiterbildung zum Thema „Internationales Forschungsmarketing“ (iFoMa). Die Fortbildung vermittelt wissenschaftliche Grundlagen und operatives Wissen, das von den  Teilnehmenden direkt in der Praxis angewendet werden kann. Dadurch soll die internationale Sichtbarkeit der Forschungseinrichtungen und forschenden Unternehmen gesteigert und die Vernetzung deutscher und international tätiger Forscher und Forscherinnen verbessert werden.

Welche Lernziele verfolgt der Lehrgang?

Eine Weiterbildung im internationalen Forschungsmarketing soll die Teilnehmenden dazu befähigen, im eigenen Unternehmen Strukturen aufzubauen und Strategien zu entwickeln, um das erlernte Wissenschaftsmarketing erfolgreich umzusetzen. Ziel ist es, das eigene Forschungsmarketing zu professionalisieren, Expertise im Feld des  internationalen Forschungsmarketings zu erwerben und den Innovationsstandort Deutschland für die internationale Forschung attraktiver zu gestalten.

Ihr Nutzen:

  • Sie erwerben wissenschaftliche Kernkompetenzen auf dem Gebiet des Forschungsmarketings
  • Sie lernen die Chancen und Herausforderungen im Forschungsmarketing kennen
  • Sie können die vermittelten Marketinginstrumente effizient einsetzen
  • Sie können sich als Experte bzw. Expertin im Forschungsmarketing positionieren
  • Sie können ausgewählte Länder und Märkte zielgerichtet ansprechen
  • Sie können Ihr vorhandenes Wissen auffrischen und vertiefen

Um dem Bedarf der Teilnehmenden optimal nachzukommen, sind unsere zertifizierten Fort- und Weiterbildungen modular aufgebaut und richten sich wahlweise an Hochschulen und Forschungseinrichtungen oder forschende Unternehmen.

Wissenschaftliche Weiterbildung für Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Akteure von Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen müssen insgesamt acht Lerneinheiten belegen, um den Zertifikatskurs erfolgreich abzuschließen. Dazu gehört die Teilnahme am Modul „Wissenschaftsmarketing“ (Anmeldung bereits möglich) sowie die Belegung des Online-Kurses „Forschungsmarketing“ (Ende November 2020). Beide Module sind obligatorisch und dienen dazu, die Grundlagen im Bereich Forschungsmarketing zu vermitteln. 

Zusätzlich müssen Seminare der Internationalen DAAD-Akademie (iDA) belegt und an Qualifizierungsmaßnahmen der Initiative „Research in Germany“ teilgenommen werden.

 

Vorgesehene Veranstaltungen, Workshops oder Wettbewerbe sind:

iDA- und GATE-Germany-Seminare

Im Rahmen des Zertifikatslehrgangs „Internationales Forschungsmarketing“ können ausgewählte GATE-Germany und Seminare der internationalen DAAD Akademie (iDA) anerkannt werden. Jetzt anmelden! 

Zur Übersicht

Moduleinheiten im Überblick:

RiG DAAD FoMa-Zertifikat Modulübersicht vereinfacht 640x360

Exklusiver Online-Kurs „Internationales Forschungsmarketing“

Die Belegung des Online-Kurses „Internationales Forschungsmarketing“ (Ende November 2020) ist sowohl für Hochschulen, Forschungseinrichtungen als auch für forschende Unternehmen verpflichtend. Der Online-Kurs für Selbstlerner ist modular aufgebaut und soll die Kernkompetenzen des  internationalen Forschungsmarketings vermitteln. Unter anderem werden folgende Lerninhalte behandelt:

  • Begriffsdefinitionen und -abgrenzungen
  • Verortung in Wissenschaft und Wirtschaft
  • Strategische Zielsetzung des  Internationalen Forschungsmarketings
  • Herausforderungen und Potenziale
  • Zentrale Arbeitsbegriffe im Internationalen Forschungsmarketings
  • Qualitätskriterien einer iFoMa-Strategie
  • Vorstellung der einzelnen Prozessschritte
  • Umfeldanalyse
  • Zielfestlegung
  • Beschreibung der Zielmärkte
  • Analyse der Zielgruppen
  • Ressourcenanalyse und -planung
  • Aufstellung eines Budget- und Zeitplans
  • Vorstellung von Marketingmaßnahmen
  • Zielgerichtete Auswahl von Marketinginstrumenten
  • Abgleich der einzelnen Prozessschritte
  • Zusammenführung der Ergebnisse
  • Praktikable Maßnahmen zum Monitoring
  • Performanz der iFoMa-Strategie

Am Ende einer jeden Lerneinheit erfolgt die Überprüfung des Gelernten in Form von Übungen und Selbsttests (z.B. Multiple-Choice-Test). Der Selbstlernkurs kann ganz nach individuellem Kenntnisstand und Interesse absolviert werden – Anfänger und Fortgeschrittene können somit gleichermaßen von dem Online-Kurs profitieren und ihn gewinnbringend für sich nutzen.

Interesse? Sprechen Sie uns an!

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Referat Internationales Forschungsmarketing

Person
Christina Friesen
ADDRESSE
Kennedyallee 50
53175 Bonn
Germany
Email
friesen@daad.de
Website
www.daad.de