Kultur & Freizeit

Das gemäßigte Klima, die abwechslungsreiche Landschaft, idyllische Kleinstädte und pulsierende Metropolen machen Deutschland zu einem angenehmen, interessanten und attraktiven Aufenthaltsort.

Land der Dichter und Denker

Deutsche Schriftsteller, Komponisten und Philosophen haben die europäische Kulturgeschichte entscheidend mitgeprägt. Sie motivieren auch heute noch Menschen aus aller Welt, sich näher mit Deutschland zu beschäftigen oder hier zu studieren. Die Deutschen pflegen ihr kulturelles Erbe. Kein Wunder, dass Sie hier ein sehr vielfältiges kulturelles Angebot finden. Das Besondere daran: Nicht nur in den großen, sondern auch in den kleineren Städten kann man Kunst auf höchstem Niveau genießen.

Kulturelle Highlights

Eine deutsche Spezialität für Literaturfans sind Autorenlesungen in Buchläden und Bibliotheken. Daneben gibt es Poetry-Slams und zahlreiche Literaturfeste wie die lit.cologne in Köln, das Erlanger Poetenfest und das Poesiefestival Berlin. Auch die beiden Buchmessen in Leipzig und Frankfurt am Main ziehen Bücherfreunde aus aller Welt an. Über 1.000 öffentliche und private Bühnen zählt Deutschland. Das ganze Jahr über finden hier Festivals statt: Theater- und Opernfestspiele, Kammermusiktage, Jazz-, Pop- und Rockfestivals. In den größeren Hochschulstädten können Sie an jedem Tag in der Woche ein Konzert besuchen – in Konzertsälen, Kneipen oder Kirchen, von Klassik bis Hip-Hop.

Jede größere Stadt hat mehrere Kinos: moderne Multiplex-Kinos wie kleine Programmkinos. Im Sommer gibt es auch Open-Air-Kinos mit ganz besonderer Atmosphäre. Die Highlights für Cineasten sind die Internationalen Filmfestspiele Berlin, die Kurzfilmtage Oberhausen und die Hofer Filmtage.

Historische Einblicke

Kulturinteressierte können in Deutschland eine ungeheure Menge an Museen unterschiedlichster Art und Größe besuchen: von international renommierten Museen für Kunst, Technik, Naturkunde, Völkerkunde, Archäologie bis hin zu kleinen Museen zu speziellen Themen oder berühmten Personen. Alle größeren Städte feiern einmal im Jahr eine Lange Nacht der Museen, bei der Sie die Vielfalt des Angebots besonders bequem erleben können.

Oft müssen Sie in Deutschland aber nicht einmal ins Museum gehen, um Geschichte zu erleben. Vielfach können Sie die Stadtgeschichte hautnah anhand der mittelalterlichen Mauern, der Fachwerkhäuser und Gebäude aus der Gründerzeit zurückverfolgen. 36 Kultur und Naturdenkmäler in Deutschland wurden von der UNESCO als Welterbe der Menschheit ausgezeichnet. Darunter sind Kirchen, Schlösser, Parks, ehemalige Industriekomplexe, komplette Altstädte und ganze Landschaften

Vielfältiges Angebot

Shoppen oder Kultur erleben, schön essen gehen oder einfach nur im Café die Zeit verbummeln: Wer sich mehr für das Stadtleben interessiert, wird nicht enttäuscht. Die Hauptstadt Berlin ist eine der angesagtesten Metropolen der Welt. Und auch die Hansestadt Hamburg mit Hafen und Alster, Reeperbahn und Jungfernstieg gehört weltweit zu den schönsten Städten. Am sagenumwobenen Rhein mit Loreley und mittelalterlichen Burgen liegen die Karnevalshochburgen Köln und Mainz. Und im Süden liegt die Metropole München, die nicht nur zum Oktoberfest Zehntausende Besucher anzieht. Im Osten sind es z.B. Dresden mit seinem klassischen Erbe und Leipzig mit seiner quirligen, jungen Kulturszene, die vom Geheimtipp zum Touristenmagnet avancierten. Aber auch Städte wie Münster in Westfalen, Trier mit seiner Porta Nigra oder Konstanz am Bodensee haben ihren Reiz.